Bardeler Fastenmeditationen 2021 (Geheftet)

Gebete und Meditationen für jeden Tag der Fastenzeit.
ISBN/EAN: 9962643000414
Sprache: Deutsch
Umfang: 86
Einband: Geheftet
4,00 €
(inkl. MwSt.)
Sofort Lieferbar
In den Warenkorb
Pater Wilhelm Ruhe Seit vielen Jahren erstellt Pater Wilhelm Ruhe Meditationshefte zur Advents- und Fastenzeit. Der Franziskaner lebt seit 1980 im Kloster Bardel nahe Bad Bentheim. Es wurde 1922 als Missionskloster der Franziskaner von der nordbrasilianischen Provinz des hl. Antonius gegründet. Pater Wilhelm ist Schulseelsorger am Missionsgymnasium und Hausoberer des Klosters.
Er begleitet junge Erwachsene bei Tagen der Einkehr im Kloster und organisiert Veranstaltungen wie das jährlich stattfindende Pfingstival sowie Konzerte in der Klosterkirche.  
Für viele Menschen fühlt sich die Corona-Pandemie in den vergangenen Monaten wie eine lang andauernde Fastenzeit an. Wir verzichten auf Besuche, Nähe und Umarmungen. Doch in der Fastenzeit geht es um mehr als nur Verzicht: Wir können diese Zeit nutzen, um uns selbst zu überprüfen. Ist das, was ich tue noch richtig und wichtig? Oder verschwende ich meine Zeit und Energie für Unwesentliches? muster_fasten_2021_collage.jpgDie Bardeler Fastenmeditationen bieten eine Hilfe, diese Fragen zu beantworten. Auch in diesem Jahr hat Pater Wilhelm Ruhe wieder für jeden Tag Texte zusammengestellt. Die Kurzgeschichten, Gedichte und Impulse laden dazu ein, über das eigene Handeln nachzudenken und herauszufinden: Wo schleppe ich unnötigen Ballast mit? Wie kann ich mich wieder auf das Wesentliche konzentrieren? Wie kann ich mein Leben in Fülle nutzen und auskosten? Die Gestaltung der Fastenmeditationen ist in diesem Jahr überarbeitet worden. Dank eines modernen und klaren Layouts sind die Texte nun noch leichter zu lesen. Zitate führen in die jeweilige Fastenwoche ein, Sprüche und Impulse heben den Kern der Mediationen hervor und ausgesuchte Bilder helfen, sich ganz auf die Meditation einzulassen. So können Sie die Zeit bis Ostern nutzen, sich neu auf den Weg zu Ihren Mitmenschen und zu Gott zu machen.