0

Hoffnungsziel Israel - Deutsche im Heiligen Land

Ein Reiseführer zu den wichtigsten Orten

18,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783831908073
Sprache: Deutsch
Umfang: 208 S.
Format (T/L/B): 1.3 x 19.6 x 12.6 cm
Auflage: 1. Auflage 2022
Einband: Englische Broschur

Beschreibung

Ihre Ziele und Gefühle waren unterschiedlich, aber für alle war Isral Hoffnungsland. Ob der Jerusalemer Stadtteil Mea Shearim, die Eisenbahn von Jaffa nach Jerusalem, Tel Avivs "Weiße Stadt" im Bauhaus-Stil, das Technion in Haifa oder die immergrüne Pinienkrone des Carmelberges - deutschsprachige Juden und Christen schufen Grundlagen des modernen Israels. In einem Rundgang durch das Land, von Jerusalem über die Küstenstädte am Mittelmeer bis nach Galiläa und an den See Genezareth, wird das Wirken deutscher Auswanderer vorgestellt. Ortsbezogen werden geschichtliche Zusammenhänge erklärt, Erkundungswege durch einzelne Stadtteile beschrieben und Besichtigungen historischer Gebäude, Museen und Restaurants empfohlen. Kapernaum, der Hauptort von Jesus Wirken am See Genezareth, mit seinem einzigartigen Nebeneinander von Synagoge und Kirche inspiriert einen Exkurs über die uralte Gegnerschaft von Juden- und Christentum, die erst nach dem Zweiten Weltkrieg durch einen Christlich-Jüdischen Dialog überwunden wurde. In dem Reiseführer werden jüdische Gelehrte wie u.a. Martin Buber oder Schalom Ben Chorin vorgestellt, die von Israel aus diesen Dialog entscheidend förderten.

Autorenportrait

Nurit Carmel ist eine promovierte israelische Forscherin für visuelle Kommunikation, Kuratorin und Filmemacherin. Sie dokumentiert die Geschichte der deutschen Juden und arbeitet u.a. für Museen in Israel und in Deutschland. Ihr letztes Buch "Sabre Deutsch - Das Lexikon der Jeckes" (Yediot-Buchverlag, 2012) war ein nationaler Top-Bestseller.