0

Hamburger Mutmacher

Hinz & Kunzt, Hamburger Tafel, Kirchenkaten, Hamburger Spendenparlament, Mitternachtsbus, Rathauspassage

9,95 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783831907373
Sprache: Deutsch
Umfang: 144 S., 8 Illustr.
Format (T/L/B): 1.5 x 20.2 x 12 cm
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

In Hamburg entstanden sechs Projekte für Menschen, die unter Obdachlosigkeit, Hinz&Kunzt Hamburger Tafel Kirchenkaten Hamburger Spendenparlament Mitternachtsbus Rathauspassage. Stephan Reimers beschreibt den dynamischen Aufbau dieser Projektreihe und erinnert an Personen, die daran entscheidenden Anteil haben und sich mit Mitmenschlichkeit und Verantwortung für andere einsetzen. Dass der Start von Hinz&Kunzt beinahe wegen fehlender finanzieller Mittel fehlgeschlagen wäre, führte zur Gründung des Hamburger Spendenparlaments. Ein gutes, neues Projekt, so die Absicht, sollte nicht aus Geldmangel scheitern. Neue Initiativen können darauf vertrauen, dass die Zeitung Hinz&Kunzt sie bekannt macht und das Hamburger Spenden-parlament sie finanziell unterstützt. Diese Projekte ermutigen Menschen am Rand der Gesellschaft,neue Anfänge zu wagen. Und Spenderinnen und Spender erleben, wie viel sich bewirken lässt, wenn man gemeinsam handelt. Die Kultur freiwilligen Helfens in Hamburg steht auf festen Füßen.

Autorenportrait

Stephan Reimers promovierte nach dem Theologiestudium mit einer Arbeit zum Alten Testament. Er war Hochschulassistent und in dieser Zeit auch politisch aktiv als Mitglied der Hamburger Bürgerschaft (1970-78) und des Deutschen Bundestags (1976-80). 1982 wurde er Leiter der Tagungsstätte der Evangelischen Akademie in Hamburg, später Direktor der Evangelischen Akademie Nordelbien. 1992 wechselte er in das Amt des Leiters des Diakonischen Werks in Hamburg. Von 1999 bis 2009 war er Bevollmächtigter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland bei der Bundesrepublik und der Europäischen Union. Seit seiner Verabschiedung ist er ehrenamtlich bei den "Hoffnungsorten Hamburg - Stadtmission" tätig. Im Jahr 2015 wurde Stephan Reimers zum Bundesvorsitzenden der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste gewählt.